Ein neuer Hund kommt ins Haus. Eine langfristige Entscheidung, die bereits vorab gut vorbereitet werden muss. Damit sich der Vierbeiner in seinem neuen Zuhause wohlfühlt, sollte man die passende Ausstattung besorgen. Hier erfahren Sie, was Sie für den Einzug des neuen Familienmitgliedes brauchen und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Ausstattung für Zuhause:

Schlafplatz

Welpen benötigen viel Schlaf und schlafen aus diesem Grund zwischen 15 und 20 Stunden am Tag. Wie auch wir Menschen haben Hunde verschiedene Schlafgewohnheiten, welche Sie beim Kauf eines Bettes, einer Hundebox oder eines Körbchens berücksichtigen sollten. Manche Hunde bevorzugen ein Hundebett, während andere lieber in einem Körbchen oder auf einer einfachen Decke schlafen. Der Vierbeiner soll schließlich gemütlich zur Ruhe kommen und heranwachsen. Die Größe eines Schlafplatzes ist wichtig: Der Ruheplatz sollte so viel Bewegungsfreiheiten bieten, dass sich der Hund auch im Schlaf drehen und bewegen kann. Dabei sollte man immer bedenken, dass Welpen schnell wachsen und man größeren Rassen von Anfang an ein größeres Hundebett zur Verfügung stellen kann.

Spielzeug

Welpen sind lebenslustig und verspielt. Deswegen darf Hundespielzeug bei der Erstausstattung für Welpen auf keinen Fall fehlen. Aber auch hier haben Welpen verschiedene Vorlieben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich verschiedene Spielzeuge zu testen, um herauszufinden was Ihrem Liebling die meiste Freude bereitet. Dabei sollten Sie natürlich darauf achten, dass das Spielzeug nicht zu klein ist, sodass er sich nicht daran verschlucken kann. Da Welpen unglaublich gerne spielen, sollte das Spielzeug robust sein, damit es nicht gleich wieder kaputt geht. Verzichten Sie dabei auf billiges Plastikspielzeug und stellen Sie sicher, dass das Spielzeug gift- und schadstofffrei ist. (Tennisbälle eignen sich zum Beispiel nicht als Hundespielzeug. Die raue Oberfläche schadet den Zähnen)

Näpfe

Auch bei der Wahl des Futter- und Trinknapfes sind einige Punkte zu beachten. Der Napf sollte passend zur Größe des Hundes ausgewählt werden. Ein kleinerer Hund frisst weniger und braucht dementsprechend einen kleineren Napf. Die Näpfe sollten robust, stabil und rutschfest sein. Auch sollte der Napf leicht zu reinigen sein, damit sich keine Bakterien bilden können.

Pflege

Die Pflege Ihres neuen Mitbewohners sollte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Je nach Rasse eignen sich ein Kamm oder eine Bürste. Wenn das Fell gekürzt werden muss, benötigen Sie eine Haarschere, einen Trimmer oder eine Schermaschine. Da die Krallen beim Welpen meist sehr spitz sind, sollten Sie diese vorsichtig mit einer Krallenschere abschneiden. Natürlich benötigt Ihr Hund auch ein Hundehandtuch. Eine Zeckenzange kann vor allem in den wärmeren Jahreszeiten nützlich werden. Um den Welpen grundsätzlich vor Zecken zu schützen, kann ein Zeckenmittel verwendet werden.

Ernährung:

Welpenfutter

Die Nahrungsansprüche von Welpen sind besonders hoch. Welpen benötigen ein spezielles Futter, damit sie genügend Energie und Nährstoffe für ein gesundes Wachstum erhalten. Für den Anfang sollten Sie sich an das Futter richten, welches der Züchter oder das Tierheim verfüttert haben. Sollten Sie dieses Futter im Laufe der Zeit wechseln wollen, sollten Sie daran denken, dass Sie spezielles Welpenfutter, welches auf die Bedürfnisse Ihres Lieblings abgestimmt ist, benötigen. Warten Sie mit der Futterumstellung, bis sich der Welpe eingelebt hat. Auch sollten Sie eine Futterumstellung nie zu schnell durchführen. Eine schonende Futterumstellung ist wichtig, um Unverträglichkeiten herauszufinden und Durchfall zu vermeiden.

Kauartikel

Kauartikel machen bereits kleinen Welpen viel Spaß. Nicht nur trägt das Kauen zur Zahngesundheit bei, sondern beschäftigt den kleinen Vierbeiner auch. Damit der Welpe seinen Kaudrang nicht an Möbeln oder Schuhen auslässt, empfehlen sich artgerechte, altersbezogene Kauartikel. Bei der Auswahl sollte man die Größe des Hundes berücksichtigen. Spätestens beim Zahnwechsel empfiehlt sich der Einsatz von Kauartikeln wie z. B. Kauknochen, um dem Welpen den Zahnwechsel zu erleichtern und Schmerzen zu lindern.

Ausstattung für unterwegs:

Halsband, Geschirr, Leine

Bei der Auswahl des Halsbandes oder Geschirrs ist es wichtig, dass dieses passt und nicht zu schwer ist. Dabei sollten Sie stets bedenken, dass Welpen schnell wachsen. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein anpassbares Geschirr oder Halsband, welches Sie auf die Größe des Welpen anpassen können. Passend dazu benötigen Sie natürlich auch eine Leine. Die Auswahl der richtigen Leine hängt von der Rasse des Hundes und der Umgebung ab. Eine lange, dicke Leine eignet sich nicht besonders gut für kleine Rassen, da sie für den Hund viel zu schwer ist. Eine lange Leine ab 5 Metern (Schleppleine) eignet sich für eine ländlichere Umgebung, in welcher der Welpe mehr Freiheiten genießt. Für die Großstadt sollte man zu einer kürzeren Leine greifen.

Unterwegs mit dem Auto

Wenn Sie Ihren Hund auch mal mit dem Auto mitnehmen möchten, sollten Sie die Sicherheit im Auto sicherstellen. Dabei sollten Sie den Hund ausreichend sichern, denn ein ungesicherter Hund gilt als ungesicherte Ladung und kann zu einem Bußgeld führen. Zum Transport des Hundes im Auto eignen sich eine Transportbox oder ein Sicherheitsgeschirr zum Anschnallen. Alternativ können Sie den Hund, wenn genügend Platz vorhanden ist, auch im Kofferraum transportieren. Dann benötigen Sie allerdings ein Trenngitter und sollten durch eine Schondecke verhindern, dass es zu Kratzspuren oder Verschmutzungen kommt. Sie sollten Ihren Vierbeiner langsam an längere Fahrten im Auto gewöhnen und sichergehen, dass der Hund mit genügend Futter und Wasser versorgt wird.

Checkliste für Zuhause:

  • Futter- und Trinkschüssel
  • Hundebett, Hundebox oder Hundekorb
  • Hundedecke
  • Spielzeug
  • Trocken- und/oder Nassfutter für Welpen
  • Leckerlis & Kauknochen
  • Handtuch
  • Bürste oder Kamm (ggf. Schermaschine)
  • Krallenschere
  • Zeckenzange, Zecken- und Flohmittel
  • Erste-Hilfe-Set

Checkliste für unterwegs:

  • Hundehalsband oder Geschirr
  • Leine
  • Adressanhänger/Marke
  • Kotbeutel
  • Hundemantel
  • Transportbox oder Sicherheitsgeschirr
  • Reisenapf & Trinkflasche

SALiNGO´s Welpenfutter

SALiNGO´s Trockenfutter Geflügel mit Kartoffel

SALiNGO´s Junior Trockennahrung ist eine ausgewogene und bedarfsgerechte Vollnahrung in High-Premium Qualität, die speziell für Welpen vom Absetzen bis zum 12. Lebensmonat entwickelt wurde. Die Rezeptur ist mit ausgesuchten Rohstoffen sowie dem schonenden Herstellungsverfahren besonders gut verdaulich und enthält alle Nährstoffe und Spurenelemente, die der Welpe für sein Wachstum benötigt. Ebenso ist der Eiweiß- und Energiegehalt auf die Bedürfnisse der Jungtiere abgestimmt. Eine Extraportion Calcium unterstützt das Wachstum und den Knochenbau des Welpen. Die getreidefreie Vollnahrung ist auch für ernährungssensiblere Welpen geeignet.


SALiNGO´s Nassfutter Huhn mit Karotte und Calcium

Das richtige Eiweiß- und Energieverhältnis dieser Nassnahrung unterstützt das Wachstum der Welpen und entspricht deren Energiebedarf. Das gesunde Eiweiß aus dem leichtverdaulichen Huhn ist gerade nach dem Absetzen für die Welpen gut verdaulich und beschwert Magen und Darm nicht.