Eine einfache Regel für die Bestimmung des Katzenalters war die bisherige Annahme, dass ein Katzenjahr sieben Menschenjahren entspricht. Da sich Katzen aber ganz anders entwickeln als wir Menschen, lässt sich diese Regel nicht so einfach anwenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Alter Ihrer Katze bestimmen können und was Sie für ein gesundes und langes Katzenleben tun können.

Wie alt können Katzen werden?

Durchschnittlich werden Katzen 10-15 Jahre alt, einige sogar bis zu 20 Jahre. Dies hängt allerdings von mehreren Faktoren ab: Eine Freigängerkatze ist einem höheren Verletzungs- und Infektionsrisiko ausgesetzt als reine Wohnungskatzen. Auch die Fütterung, Aktivität und evtl. auftretende chronische Krankheiten können sich auf die Lebenserwartung einer Katze auswirken.

Katzenalter in Menschenjahre umrechnen

Im Gegensatz zu Menschen entwickelt sich eine Katze in den ersten Jahren sehr schnell. Bereits nach zwei Jahren hat sie ein Alter von 24 „Menschenjahren“ erreicht. Danach ist eine Katze ausgewachsen und altert nicht mehr so schnell. Ein Katzenjahr entspricht nun ungefähr vier Menschenjahren. Wenn Ihre Katze also 5 Jahre alt ist, sind das ungefähr 36 Menschenjahre, eine 10-jährige Katze ist in Menschenjahren ungefähr 56 Jahre alt.

Diese Rechnung ist natürlich nur ein Richtwert, der nicht dazu dienen soll, das genaue Alter der Katze zu bestimmen, sondern der uns hilft, das Alter und die Lebensphase und damit ihre Bedürfnisse einer Katze besser einschätzen zu können. Wie wir Menschen brauchen auch Katzen ab einem gewissen Alter etwas mehr Unterstützung und Pflege im Alltag.

Wie ermögliche ich meiner Katze ein möglichst langes Leben?

Neben regelmäßigen Tierarztbesuchen spielt auch die körperliche und geistige Auslastung der Katze eine große Rolle. Dabei sind Katzen vergleichsweise sehr genügsam: tägliche Spieleinheiten mit anschließendem Erfolgsgefühl sorgen für Abwechslung im Alltag. Denken Sie daran, dass Ihre Katze ein Jagdtier ist und den Erfolg einer erlegten Beute braucht. Ein Laserpointer lässt sich z.B. nicht „erlegen“, deshalb eignet sich eine Katzenangel besser.

Eine gesunde Ernährung ist ebenfalls sehr wichtig. Katzen sind von Natur aus Raubtiere, deshalb sollte das passende Futter viel Fleisch und Innereien enthalten. Unser hochwertiges Katzenfutter versorgt Ihre Katze optimal mit Nährstoffen, Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Zudem sollte die Futtermenge stets an den Energiebedarf der Katze angepasst sein.

Falls Sie Hilfe bei der Wahl des richtigen Katzenfutters oder der Fütterungsmenge benötigen, stehen wir Ihnen gerne unter 0911 660 28 1845 zur Verfügung.